Buchenwald Serrahn

Der Buchenwald Serrahn ist Teil des Müritz-Nationalparks und liegt zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und Feldberger Seenlandschaft.

Der Buchenwald Serrahn ist ein Teilgebiet des Müritz-Nationalparks im Süden Mecklenburg-Vorpommerns und östlich von Neustrelitz gelegen. Zur Zeit der DDR fungierte der Wald um den kleinen Ort Serrahn als biologisches Forschungobjekt, Naturschutz- und Staatsjagdgebiet. Er blieb aber bereits durch die Herzöge von Mecklenburg-Strelitz mit einer Einzäunung als Jagdgebiet vor starker forstwirtschaftlicher Nutzung bewahrt. Seit dem Juni 2011 ist der Serrahn mit einer Fläche von 268 Hektar Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands. Weitere vier Verbreitungsgebiete des Buchenwaldes in Deutschland zählen dazu, das wären die Nationalparks Jasmund, Kellerwald-Edersee, Hainich und der Buchenwald Grumsin im UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Den Buchenwald Serrahn kennzeichnen sanfte Hügel, Moore und einige größere Seen

Der Buchenwald Serrahn wird von sanften Hügeln, Mooren und einigen größeren Seen gezeichnet. Der eindrucksvollste See ist der Schweingartensee mit seinen Halbinseln und einer Ausdehnung von 2200 Metern. Im Süden grenzen der Große Fürstenseer See und der Zwirnsee. Mit etwas Glück lassen sich hier auch See- und Fischadler beobachten. Die Hügelketten erreichen mit den Serrahner Bergen ihren markanten Punkt, die höchsten Berge sind Hirschberg und Warsberg mit einer Höhe von knapp über 143 Meter. Landschaftlich lässt sich der Serrahn sehr reizvoll zwischen Mecklenburgischer Seenplatte und Feldberger Seenlandschaft verordnen.

Die dominante Baumart  im Serrahner Buchenwald ist die Rotbuche

Der Serrahner Buchenwald ist genau definiert ein Tieflandbuchenwald auf basenarmen eiszeitlichen Sanden. Die dominante Baumart hier ist die Rotbuche, doch auf die gesamte Fläche des Müritz-Nationalparks gerechnet ist die Gemeine Kiefer landschaftsprägend. Sie besetzt eine Fläche von über 62 Prozent. Kiefernwald und auch größere Bestände an Birke und Eiche lassen sich sehr gut bei einer Wanderung auf dem Wald-Erlebnis-Pfad zwischen Zinow und Serrahn ausmachen.

Eine Empfehlung ist auch der Wald-Erlebnis-Pfad zwischen Zinow und Serrahn

Kiefernwald und auch größere Bestände an Birke und Eiche lassen sich sehr gut bei einer Wanderung auf dem Wald-Erlebnis-Pfad zwischen Zinow und Serrahn ausmachen. Der urwüchsige Teil des Serrahner Buchenwaldes lässt sich am besten auf dem Teilstück zwischen Serrahn und Carpin und am Schweingartensee vorbei bestaunen. Lohnenswert ist auch ein Besuch der liebevoll gestalteten Ausstellung Im Reich der Buchen direkt im Ort Serrahn.